Die Wandelhallen des ewigen Donners

Über Gott, das Leben und die Welt nachzudenken, scheint gut mit Umherwandeln und Spazierengehen einher zu gehen; aber wo wandelt der moderne Mensch in der modernen Stadt umher, wenn er zum Philosophieren aufgelegt ist?

Ich gehe zum Philosophieren in den Wandelhallen des ewigen Donners spazieren. Die großen Mannheimer Brücken überqueren die Mannheimer Flüsse und Kanäle und eignen sich als moderne Wandelhallen für den philosophischen Dreikampf: Spazieren, Philosophieren und Fotografieren. Für mich sind sie die Wandelhallen des ewigen Donners, weil dort der Mannheimer Verkehr für immer und ewig zu donnern scheint.

Peripatos ist die griechische Übersetzung von Wandelhalle. Peripatos ist auch der Name der philosophischen Schule des Aristoteles und so haben alle angesprochenen Themen einen direkten oder indirekten Bezug zu Aristoteles Philosophie. Und der Peripatos ist ein Spazierweg unterhalb der Akropolis in Athen und so spielt auch das Spazierengehen eine große Rolle. Alle Bilder der Fotoserie sind beim Spazierengehen und Nachdenken über philosophische Themen entstanden.Die Wandelhallen des ewigen Donners stehen als Sinnbild für jene Zusammenhänge, um die es in der Fotoserie geht. Es wäre aber albern einen direkten Zusammenhang zwischen den Bildern der Fotoserie und philosophischen Idee, Zitaten und Gedanken herstellen zu wollen und doch ergibt sich ein sehr persönlicher Zusammenhang beim Umherwandeln, Verweilen, Fotografieren, Nachdenken und Verstehen.

Die aristotelischen Wurzeln von Wahrheit und Vernunft

Holzwege der Vernunft

Carpe Diem et Noctem – eine neue Vernunft

MA-Stephanienufer im Schnee

Einer meiner Lieblingsplätze in Mannheim ist das Stephanienufer. Wenn Schnee liegt, ist es dort besonders schön. Insbesondere wenn der Rhein im Winter ruhig durch eine Schneelandschaft fließt, Schnee auf den Ästen der Bäume liegt und sich ein wenig Dunst in der Ferne zeigt, finde ich es dort besonders schön. Besonders mag ich die Mitte der letzten Kurve des Rheins vor der Konrad-Adenauer-Brücke. Wenn man am Ufer steht und nach rechts (Nordwesten) schaut, sieht man die Brücke recht klein am Horizont. Und wenn man nach links (Südwesten) schaut, dann sieht man den Rest der Kurve.
Ein Stück weiter im Süden findet man an der Stephanienstraße einen gemauerten Vorsprung (rechts im Bild). Auf der Mauer findet man Graffiti und oben auf dem Vorsprung eine Bank mit Blick auf die Kurve. Man erreicht den Vorsprung in der Verlängerung der Weinbietstraße (in Richtung Rhein). Diese Stelle gehört wegen der Graffiti, die bei Schnee besonders schön wirkt, zu meinen Lieblingsstellen.

MA-Landschaftsschutzgebiet Langgewann im Winter

Das Langgewann liegt zwischen Feudenheim und Wallstadt. Es ist nicht der schönste Platz auf Erden und sicherlich auch nicht der Ruhigste. Es ist allerdings nicht weit von meinem Zuhause entfernt und es gibt Zeiten im Jahr, in dem es im Landgewann schöne Stellen zu entdecken gibt.

Im Januar diesen Jahres bin ich morgens mit unseren Hund spazieren gegangen, als es frisch gescheit hatte und sich zudem jede Menge Raureif in den Bäumen gebildet hatte. Dieser Blick gehört zum Besten, was das Langgewann zu bieten hat. Mit Schnee und Raureif sieht es besonders schön aus. Aber auch der Blick vom Langgewann auf Feudenheim ist in morgentlichen Dunst und bei Schnee genauso reizvoll wie später am Tag, wenn die Sonne langsam ihren Weg durch die Wolkendecke findet. Allerdings ist das Laufen auf den Feldwegen bei Schnee nicht ungefährlich, da die Wege nach ein paar Tagen Schnee sehr glatt und zu den reinsten Schlittschuhbahnen geworden sind.

Yellowstone im Sommer – Ein Wintertag

Yellowstone
Einer meiner Lieblingsplätze in den USA ist Yellowstone. Ich mag die Landschaft insbesondere, wenn das Wetter unbeständig ist. Am 10. Juni 2008 verbrachten wir einen Tag im Yellowstone Nationalpark. An einem Tag erlebten wir einen Sommermorgen und einen Winterabend an einem Tag. Zwischen dem Morgen und dem Abend erlebten wir einen Wetterumschwung mit atemberaubenden Bildern.

„Yellowstone im Sommer – Ein Wintertag“ weiterlesen