7. Januar 2016 / / Holzwege der Vernunft
31. Dezember 2015 / / Theatrum Mundi 42
Und erlöse uns von dem Übel
Das A und O der Geschichte sind nicht der Anfang und das Ende sondern der Anfang und der kreative Neubeginn, der den nächsten Durchlauf initiiert; Generation für Generation.
So spielt die Geschichte im Kontext von A und O.

Weiterlesen … Das aufgeklärte Paar und die Schlange

12. Dezember 2015 / / Theatrum Mundi 42
13. Mai 2015 / / Allgemein
7. Januar 2015 / / Carpe diem et noctem
Der WasserturmFür welche Vernunft man sich auch entscheidet, am Ende steht immer eine persönliche Entscheidung. Und es bleibt immer auch ein Raum für Wünsche an eine zukünftige, bessere Vernunft.

Weiterlesen … Carpe diem et noctem

7. Januar 2015 / / Holzwege der Vernunft

Anything goes!Viele Wege führen nach Rom. Führen auch viele Wege zur Vernunft? Viele Wege, die zur Vernunft führen sollten, haben sich im Laufe der Zeit als Holzwege herausgestellt.

Weiterlesen … Holzwege der Vernunft

31. Mai 2014 / / Die aristotelischen Wurzeln
Die intuitive Vernunft und die formale Modellbildung
Die intuitive Vernunft liegt in den Modellbildungen unseres Kopfkinos und der von Aristoteles angedachten Ergänzungen durch die formale Modellbildung. Die intuitive Modellbildung überspannt – ausgehend vom Raum der Entscheidungen – alle notwendigen Modellbildungen und verbindet sie.

Weiterlesen … (5) Die intuitive Vernunft und die formale Modellbildung

30. Mai 2014 / / Die aristotelischen Wurzeln
Der Raum der Entscheidungen
Die Weisheit liegt in der Klugheit strategischer Entscheidungen und der langfristigen Politik. Die Weisheit basiert auf der richtigen Einschätzung der Risiken von strategischen Entscheidungen und der sich daraus ergebenden langfristigen Möglichkeiten, die nur durch unser Herstellungswissen und dessen Weiterentwicklung begrenzt wwerden.

Weiterlesen … (4) Die Weisheit und das Mittlere

7. Januar 2014 / / Carpe diem et noctem
7. Januar 2014 / / Carpe diem et noctem

Das Credo

Ich glaube, dass semantische Vergleiche auf der Basis von Wahrheitssemantiken besonders effektiv sind.

Ich glaube, dass es die Aufgabe von Modellbildungen ist, Unterschiede, die es in der Realität gibt, in Unterscheidungen im Rahmen der Modellbildung zu transferieren.
Weiterlesen … Das Credo